IMG_4991_Oslo

Sun on Ice in #Oslo (Part I)

Oslo hat mich umgehauen. In der Erwartung kurzer Tage und langer dunkler Nächte war ich erstmals nach Norwegen gekommen. Und Oslo zeigte mir einfach lachend und lässig den Stinkfeiner – am wahrscheinlich hellsten Tag meines Lebens.

Zum Teufel mit der dunklen Winterzeit. Oslo war krachendes Lichtfeuerwerk“on ice“. Der wahrscheinlich klarste blaue Himmel meines Lebens empfing mich, und die Sonne, ach, sie strahlte den ganzen Tag und hätte es vielleicht auch bin in die Nacht getan, wenn denn Sommer gewesen wäre.

Und die Menschen in Oslo ? Sie feierten „den wahrscheinlich wärmsten Tag“(Zitat eines Kollegen) des Jahres, spazierten lässig mit ihren Langlaufskis durch die Stadt auf dem Weg in die umliegenden Skigebiete. Oder tranken die ersten Drinks auf den schicken Terrassen im neuen Hafen des zugefrorenen Fjords. Hauptsache raus aus den Büros. Es ist Urlaubszeit in Oslo. Und dazu eine Klarheit, wie man sie wahrscheinlich nur im hohen Norden bekommt. Eine Fest des Lichts. Hätte ich bloss mal meine DSL dabei gehabt. So mußte die Hosentaschenversion ran. Und wenn die eines kann, das ist das Kontrast. Klarer geht’s nicht. Habt Spass an der kommenden kleinen Lichterserie aus Oslo, der Stadt des coolen und lichten Lifestyles.

—-

Oslo blew me away. Expectingg short days and long dark nights I had come to Norway. And Oslo well, it showed me laughing and looking its „finger“. To hell with the dark winter time. Oslo was a crackling light fireworks „on ice“. Probably the clearest blue skies of my life received me, and the sun, ah, she beamed all day and would perhaps have done so in the night if physically possible. (Well, it is, in summer time.) People in Oslo were celebrating „the likely warmest day“ (quote from a colleague) of the year, strolled casually with their cross-country skis under their arms through the city on their way to the surrounding ski areas. Or had a drink on the terraces of the trendy restaurants at the banks of the icy fjord. Got out of the office early. It’s holiday time in Oslo.

It was a clarity, as it probably only get true in the far north. A true festival of light.  I missed my DSL. So the pocket version got a hard day. Have fun at the next Lights Series of Oslo, the city of the coolest and brightest lifestyle at this saison.

IMG_4997_Oslo

IMG_4986_Oslo

IMG_4993_Oslo

IMG_4991_Oslo

IMG_4975_Oslo

IMG_4994_Oslo

 

 

4 thoughts on “Sun on Ice in #Oslo (Part I)”

    1. Lieber Martin, danke dir sehr fürs vorbeischauen. Na, da hast du natürlich recht. Vielleicht habe ich unbedacht verallgemeinert. Und Lightroom unterstützt hier natürlich auch. Aber die Kleine bringt es so unter diesen bestimmten frontalen Lichtverhältnissen (hier: f8, 1/1250, Iso 250). Sie / ihr Sensor liebt die Farbe Blau, und wenn dann ein grelles Licht (die Sonne war hell weiß) von vorn kommt….Das gleiche passiert auch, wenn sich z.B. der Blitz in einer Sonnenbrille reflektiert. Ein Freund meinte neulich, der Look wäre total in…;-) Liebe Grüsse Andreas

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s