Déja vue in der Fotokunst

#Déjà-Vu in der Fotokunst – eine Ausstellung im #ARTFOYER

Eine beeindruckende Fotoausstellung hat mich im vergangenen Monat beschäftigt: „Déjà vu in der Fotokunst.“ Sie fand in Frankfurt im lichten modernen ART FOYER der Kunstsammlung der DZ BANK  statt. Quartalsweise werden hier neue Fotografen und ihre Werke präsentiert. Der Eintritt ist kostenlos und wirklich jedesmal inspirierend.

„Déjà vu in der Fotokunst“ zeigte Werke zeitgenössischer Fotokünstler, die sich motivisch wie inhaltlich auf bekannte Werke der Kunstgeschichte beziehen. Die Künstler stellen bekannte Motive in neue Kontexte oder bringen ihre Bildvorstellung durch eigene angewandte Techniken mit ein. Manche Referenzen und Zitate sind dabei offensichtlich, andere angedeutet.

Die spannende Leitfrage der Kuratorin: Warum beziehen sich Künstler aufeinander? Was ist der Zweck eines Zitats in der Musik, der bildenden Kunst, in der Literatur und in den Wissenschaften?

Mir als großem Fan von Caspar David Friedrich (meine Bilderserien und Blogbeiträge zu ihm findet Ihr z.B. hier: 1, 2, 3, 4) ist dabei besonders eine Künstlerin  sehr nahe gekommen: Die Landschaftsfotografin Beate Gütschow „komponiert“ wie der große Frühromantiker Landschaften. Sie baut die Wirklichkeit dabei aus mehreren Bild-Bestandteilen zusammen. Friedrich tat dies im Atelier, sie am Computer. Ihre Intention: Der Betrachter soll meinen, diese Landschaft schon einmal irgendwo gesehen zu haben. Was soll ich sagen: Der Effekt war wirklich verblüffend. Mein Vorwissen hat mich quasi in ihre Bilder hineingesogen.

Hier ein Interview mit Beate Gütschow in der Ausstellung:




Infos: Hier gibt es den Ausstellungskatalog mit den Bildern aller Werke der Ausstellung und den umfassenden Erläuterungen. Man kann sich die Bilder in der Online-Gallerie des ART FOYERS anschauen. Monet-, Dega- van Gogh- oder Marc-Fans: Unbedingt mal reingucken.

Wenn Ihr die Gelegenheit habt, in Frankfurt ins ART FOYER zu gehen: auf der Website der DZ BANK Kunstsammlung gibt es Infos zur Anfahrt und natürlich aktuell laufenden Ausstellung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s