liebster-award

blick’nclick – 11 Fragen und Antworten für den „Liebster Award“

Au Weia! Alex, aka Schokokamel, hat mich für den „Liebster Award“ nominiert. Ich danke dir und fühle mich echt geehrt. Das ist aber auch das erste Mal, dass ich so etwas mache, liebe Alex. Du bittest mich also, 11 Fragen zu beantworten. Hmm, mal sehen, was du so wissen möchtest.

Was war deine Inspiration wieso du deinen Blog angefangen hast? Die Kamera war immer und ist auf jeder Reise mein Begleiter. Damals bereisten meine Frau und ich Kanada. Wir rockten die Rockies…und ich war verzweifelt. Da stand ich vor einem der schönsten Panoramen dieser Welt, mit gigantischen Landschaften…und echte Unzufriedenheit machte sich breit. Warum, zum Teufel, war ich nicht in der Lage, diese grandiosen Panoramen in diese verdammte Kamera hinein zu bekommen!? Egal wie ich mich auch stellte oder legte, kein Bild begeisterte mich so richtig. Bis ich merkte, dass die Bilder gar nicht soooo schlecht waren. Was nur nicht mit ins Jpg passte, waren meine Gedanken – die Emotionen, die ich beim Anblick dieser tollen Landschaft empfand. Und das fand ich schade. Daher habe ich mein Blog auf die Beine gestellt. Hier stelle ich seit dem einige meiner Bilder vor und beschreibe dazu, was im Moment des Fotografierens in mir vorging.

Capturing Nature


Was war deine schönste Reise bis jetzt und warum? War es die Weite und Entspanntheit Kanadas? Oder doch die Herzlichkeit und Wärme Thailands? Oder das wunderbare Grün und die Geschichten Irlands? Ah, das mächtige und coole New York war auch klasse! Und der Indian Summer in Japan erst, irre. Die liebenswerten Erfurter oder die so traurigen Portugiesen nicht zu vergessen! Ich bin überzeugt, jede Reise hat etwas, das sie zur Schönsten macht. All diese wunderbaren Menschen, jeder Sonnenauf- und jeder –untergang konkurrieren aber nicht miteinander, sondern lassen sich zu einer wunderbaren Kette aus Erinnerungen und Erfahrungen knüpfen. Und ich hoffe, die Kette lässt sich noch verlängern..:)

Empire State-8


Was war dein schlimmster Flug bis jetzt und warum war es der schlimmste? Der Flug nach Kuba begann anders als geplant – mit einer Notbremsung des Fliegers kurz vorm Abheben. Bei vollem Schub platzte mitten auf der Startbahn ein Reifen. Das war ein recht heftiger „Nicker“…! Wir kamen dann 8h verspätet und um 2 Uhr in der Nacht in Havanna an. Das Hotel war verschlossen – ein standesgemäßer Auftakt eines echten tollen Abenteuerurlaubs. Mit vielen weiteren platten Reifen, alten Autos und Menschen mit einem unbeschreiblichen Lebensgefühl.

Cuban Bride


Welche drei Dinge dürfen auf keinen Fall fehlen, wenn du verreist? Meine Kamera, mein iPhone, und beide Ladegeräte…oh, das sind 4 Dinge…und nu?!

Coming home from Work


Wie bereitest du dich auf eine Reise vor? lch lese Blogs, hole mir Inspiration aus Reise-Prospekten und Magazinen wie der GeoSaison (ja, bin ein Fan und sogar Abonnent…). Die Reiseroute plane und speichere ich auf GoogleMaps, so bekommt man ein gutes Gefühl für Distanzen. Die Hotels checke ich auf Bewertungsportalen wie TripAdvisor oder booking.com. Konzerte, Touren, Ausstellungen und Events suche ich auf lokalen Websites. Die Tipps, die Tour und Termine kopiere in eine Datei, die ich dann auf dem iPad oder iPhone beim jeweiligen Tages-Ausflug dabei habe. Aber ehrlich, meist lasse ich mich dann aber wieder von spontanen Ereignissen vom eigentlichen Plan abbringen. Den Reiseführer packe ich meist ungelesen ins Handgepäck, um ihn auf dem Flug zu lesen. Aber das klappt – unter uns gesagt – auch nie. Das Video-Bordprogramm, der gute Wein und meine süße Frau sind meist ein gute Ablenkung. Meist lese ich ihn erst im Nachgang, weil er auch zu schwer zum Schleppen ist.

Aber Planung hin oder her: Zeit und Raum für Spontaneität würzen jede Reise, und jede Kaffeepause bringt einem das Land und seine Menschen doch eigentlich erst richtig ans Herz.

Reiseführer_Japan


Gibt es für dich einen Unterschied zwischen Reisen und Urlaub? Oh ja, wenn ich z.B. geschäftlich reise, heisst es meist: „Rein ins Taxi, in den Flughafen, in den Flieger oder die Bahn, ins Taxi, in den Termin, wieder ins Taxi und zurück. Und Nix gesehen.“ Urlaub heißt: „Ankommen, vor Ort die Antennen ausfahren, sich in aller Ruhe umschauen und viele Fotos machen.“

Ginza_Japan


Welches Land würdest du gerne unbedingt mal besuchen und wieso? Island ist bald dran. Hoffe ich…Die Landschaft muss unbeschreiblich und großartig sein. Über Anregungen freue ich mich!


Was kannst du unterwegs gar nicht leiden? Als Tourist erkannt und reingelegt zu werden, z.B. wenn man im Restaurant Aufgetautes als „frisch“ auftischt, oder die Taxirechnung viel zu hoch ausfällt. Das gibt es wirklich. Da habe ich inzwischen aber dazu gelernt und halte mich von den ausgetretenen Touri-Pfaden fern. Motto: When in Rome, do it as the Romans do…und man ist unter Freunden.

ostia-19


Was ist dein Lieblingsfoto und wieso? Thailand war wunderbar gespickt mit vielen Momenten, die mein Herz schneller schlagen liessen – vor Rührung, vor Überraschung, aus Betroffenheit. Mit unserem emphatischen Reiseführer besuchten wir eine Schule mitten im Landesinneren. Die Kids waren so offen, lieb und neugierig,…und ich durfte viele Fotos machen.

Thai School Lunch Pupil AdRGB-2


Was möchtest du mit deinem Blog erreichen? Ich liebe es, meine Erfahrungen und Erlebnisse mit Gleichgesinnten zu teilen. Zu diskutieren. Auch Neugier und Lust aufs Reisen zu wecken. Und denen, die aus welchem Grund auch immer nicht verreisen können, einen Blick auf die schönen Dinge dieser Welt zu geben.

Louvre Pyramide by night gate crystal-2


Was bedeutet dein Blogname? Blick steht für den Blick durch den Sucher und wenn es dann auch im Kopf Klick macht und Inspiration, Gedanken und Emotionen auslöst, dann heißt es: Blick’nClick.

Irland, Mann am Steg


Und die Zusatzfrage für alle: Heißt es das oder der Blog!? Der Duden sagt: „das, auch: der Blog“; so halte ich es auch…:)

Auf eine Weiternominierung verzichte ich hier erst einmal, liebe Alex, bitte verzeih, und ich danke und grüße dich herzlich.

9 thoughts on “blick’nclick – 11 Fragen und Antworten für den „Liebster Award“”

  1. Schöne Antworten! Vor allem die zur Lieblingsreise gefällt mir, da es mir da ähnlich geht. Ich werde mich beim nächsten Mal auch einmal an deine Reisevorbereitung halten, mal sehen wie es mir dann ergeht – obwohl es mit Reiseführer immer ganz gut geklappt hat. Inspirationen zum Thema Reisen: Schon mal an die wunderbaren Niederlande gedacht?🙂 Danke noch mal für’s mitmachen!

    1. Hat Spass gemacht. Und an die wunderbaren Niederlande habe ich nicht nur gedacht, liebe Alex. Ich war sogar einige Male dort. Bergen o.Z., Amsterdam. Die kleine Stadt Maastricht ist eine meiner Lieblingsdestinationen. Dort empfehle ich ein unfassbar faszinierendes Hotel: das Kruisherenhotel. Bilder davon habe ich hier: https://blicknclick.wordpress.com/2013/03/18/in-abrahams-schoss/. Mehr Eindrücke aus dieser kleinen Stadt gibts auch auf flickr: http://bit.ly/15AY73N .

      Auch Gent ist ein Schmuckkästchen: https://blicknclick.wordpress.com/2011/01/11/doppelte-schonheit/

      Aber du hast Recht,🙂 das reicht eigentlich nicht. Da geht noch mehr…

      1. Ich stelle demnächst mal ein paar Fotos online, wenn ich welche finde. Ziemlich klein und ruhig, aber wunderschön, wenn man eine Bootstour macht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s