Fisherman on Miyajima Island

Caspar David Friedrich, Seelenverwandtschaften | Affinity

Manchmal ist es spannend, sein eigenes Tun zu reflektieren, indem man es in eine Beziehung zum Machen anderer stellt. Caspar David Friedrich, Maler (*1774 Greifswald, † 1849 Dresden), wahrscheinlich der herausragendste Romantiker und auf jeden Fall ein Melodramatiker, ist mir mit seinen Motiven nun schon einige Male unbewusst und ungestellt in meinen Fotos begegnet. Das geschah in den letzten Tagen wieder, ein drittes, ein viertes und fünftes Mal, so dass ich die neuen Bilder hier mit den bereits früher vorgestellten (Begegnungen 1, 2, 3) jetzt mal zu einer kleinen Serie zusammengefasst habe.

Friedrichs Werke neben meine Fotografien zu stellen, ist natürlich anmaßend und eigentlich auch inhaltlich nicht angebracht. Friedrich stand in seiner Auffassung von Natur beispielsweise im Gegensatz zum Realismus der Klassizisten. Er sah die Natur als Spiegel menschlicher Empfindungen. Und obwohl viele Gemälde wie ein präzises Abbild der Wirklichkeit wirken, sind sie in Wahrheit doch eine sorgfältige Komposition verschiedener Elemente, die Friedrich in seinen Skizzenblocks festgehalten hatte.

„Also nur was man mit leiblichen Augen gesehen und […] nachgeäfft, sei Aufgabe und Forderung unserer Zeit […]. Ich gestehe, dass ich nimmer und nie dieser Meinung beistimmen werde. Allerdings gestehe ich gerne, dass diese Bilder, so allen diesen Forderungen dieser Zeit entsprechen sollen, viele und große Verdienste haben und mich der treuen Nachahmung des Einzelnen erfreut. Aber das Ganze hat für mich wenig Anziehung, eben weil ich das innige geistige Durchdrungensein des Künstlers von der Natur vermisse.“

Dennoch möchte ich lernen, indem ich in großer Bewunderung einige meiner eher skizzenhaften einfachen Ab-Bilder und seine Meisterwerke vergleiche.

Caspar-David-Friedrich-Spaziergang am Abend-COLLAGEDas Naturerlebnis in der deutschen (Um-)Welt war für Friedrich ein sehr persönliches mystisch-religiöses Ereignis. Er sah Gott in der Natur wirken, eine pantheistische Religionsauffassung, die Friedrich zwar in Widerspruch zur Orthodoxie des zeitgenössischen Protestantismus setzte, der die Natur eher als „heidnische Mutter“ sah, ihn aber mit der Theologie und Religionsphilosophie des Deutschen Idealismus übereinstimmen ließ. Die immergrüne Fichte wurde von Friedrich, wie von seinen Zeitgenossen, als Ewigkeitsverweis verstanden. Auf den Mythos der deutschen Eiche hat Friedrich in seinen Bildern ebenfalls Bezug genommen…Ich habe beide Bäume sicherheitshalber mal in ein Bild gepackt.

nach C.D. Friedrich_Angler am Meer_CollageDer Lebensweg eines Menschen wird im „Mondaufgang am Meer“ durch Schiffe dargestellt, die sich zwar noch auf dem Meer befinden, aber irgendwann den Hafen anlaufen werden, was mit dem Ziel oder Tod gleichzusetzen ist… Nun, in meinem Foto geht gerade die Sonne erst unter, vom Mond noch keine Spur, und es ist nur ein einziges Schiff zu sehen. Mehr konnte ich nicht reinpacken. Ob das was für meinen Lebensweg heißen mag…?

Sonnenuntergang nach  C.D. Friedirch Collage hoch In seinen Bildern versenken seine Figuren sich mit dem Betrachten des Naturschauspiels in das Göttliche. Sie verbinden dadurch die dunkle, irdische Gegenwart, in der sie sich befinden, mit dem hellen, überirdischen Jenseits. Die Ferne wird als Symbol für eine helle, erwünschte Zukunft interpretiert. Ich kann mich an diesen Moment in Thailand sehr gut erinnern. Und ob ich damals über die Zukunft nachgedacht habe…

Wanderer über dem Nebelmeer |  C.D. Friedrich und ich Das Fundament, auf dem sich die Personen befinden, ist häufig ein gewaltiger Stein oder Fels. Für Friedrich stellt der Glaube – genauso unerschütterlich wie ein Findling – das geistige Fundament eines Menschen dar. Die Menschen stehen meist gefestigt, beeindruckt und in guter Kleidung…Stimmt. Aber heute trägt der Wanderer eben weniger Gehrock als viel mehr professionelle Wanderkleidung und Rucksack.

Das ist nicht der erste Bezug Friedrichs mit akuellen Fotografien. Immer wieder wird Starfotograf Andreas Gursky mit dem Romantiker verglichen (siehe meine Begegnung mit beiden hier 1). Seine grössten Kritiker werfen Gursky vor, Bilder zu manipulieren, also „reale“ Elemente – Häuser, Bäume, Berge oder Personen – am Computer zu addieren oder zu entfernen, bis seine Fotografien seiner Vorstellung entsprechen. Andere sehen in diesem künstlerischen Akt eben wiederum Gurskys Anspielungen auf die Traditionen der Malerei und glauben eine direkte Referenz auf C.D. Friedrich zu erkennen. Gursky winkt da eher ab.

Wie dem auch sei: Friedrichs Meisterwerk ist allemal Inspiration…so oder so. Und vielleicht gibt es da ja wirklich eine Seelenverwandtschaft. Diese Landschaften sind der Spiegel seiner – und wohl auch meiner Seele.

Welche Inspirationen habt Ihr? Lasst doch mal hören.

(Quelle dieser Texteauszüge: Wikipedia)
Quelle Bilder:  Wikimedia Commons 


——–

Sometimes it’s just exciting to reflect your own actions by bringing them into an unforeseen relationship with someones else’s work. Caspar David Friedrich (* 1774 Greifswald, Dresden † 1849), probably the most outstanding romantics and definitely a melodramatic German speaking painter is someone whose basic motifs I found a few times in my photos now – unconsciously and unplanned. This happened earlier (here 123) and in the last few days again. So I got the idea to bring the new images together with the ones I presented before in a small series.

Sure, my pictures have nothing to do with his level of creating art and of knowledge to compose: although many of his paintings appear as a true and accurate reflection of reality, they are in truth a careful composition of different elements that Friedrich had held in his sketch pad. However it makes me learn a bit more and to understand better. So here we go…

3 thoughts on “Caspar David Friedrich, Seelenverwandtschaften | Affinity”

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s