Frankfurt Ostbahnhof by night

Going Home by Midnight

Ostbahnhof by Night

Es ist kurz vor Mitternacht. Der Eingang zur U-Bahnstation hat sich in ein Kleid aus kühlem Neonlicht gehüllt. Die abstrakte Architektur in dem dunklen Viertel wirkt wie ein erleuchteter Schacht in eine andere Welt. Mit einem dumpfen Ruck springen die Rolltreppen an. Die letzten Fahrgäste bewegen sich zielstrebig in den Untergrund. Jeder von ihnen scheint in Gedanken, die Ereignisse des vergehenden Tages im Kopf – und das verheißende Heim vor Augen.

——-

It is just before midnight. The entrance to the subway station has been wrapped with a dress made ​​of cool fluorescent light. The enlightened abstract architecture in the dark, lonely district appears like a slot into another world. The escalators start with a deep jolt. The last passengers move purposefully into the ground. Each of them seems to rethink the events of the ending day – having the promising home in his mind.

2 thoughts on “Going Home by Midnight”

  1. Eine tolle Bildaufteilung – symmetrisch, distanziert, eintönig, fast eine Art luftleerer Raum. Dazu die kalte und fast menschenleere Atmosphäre, man meint fast die Stille zu hören.
    LG von Rosie

    1. Danke für die Blumen, Rosie. Ich hab es ja nicht gebaut. Nur fotografiert…aber da hat sich wirklich ein Stadtarchitekt was gedacht. Sogar die Wegweiser sind symmetrisch aufgeklebt. Liebe Grüße, Andreas

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s