Louvre Pyramide ny night crystal AdRGB-3

Paris (2) – La Fascination de la Pyramide du Louvre

When you walk through the quiet city of Paris at midnight , you should allow yourself to be carried away from the lights of this wonderful city. On your journey then, you will surely enter this breathtaking place through the majestic gates of the Louvre, and suddenly, in front of your eyes, this pyramid will rise weightlessly as light in the dark, starry night sky.

Louvre Pyramide by night gate crystal-2

It is motherly enclosed by the warm tones of Renaissance, the glorious return to antiquity. Water, glass, light, metal and stone form a magical ensemble, and an irrevocable fascination nobody can escape from. Heaven and earth seem to accumulate in the water of the surrounding pools, creating a seemless reality. Like in a dream this space leads his visitor around, turning him over and over again around his own axis and opens to him new perspectives for each view. And his eyes will lead the inebriated visitor far out to the city’s borders.

What a different, almost supernatural world has been created here, unencumbered by restrictions and rules, free from the burden of history. Old and new oppose each other symmetrically and form a symbiosis, uniting past, present and future into a new whole. And one self is in the core. Breathtaking.

Even Hollywood choose this place for the Grande Finale of Dan Browns epic thriller The Da Vinci Code.

—–

Schlendert man zu mitternächtlicher Stunde durch das ruhige Paris, sollte man man sich von den Lichtern dieser wunderbaren Stadt bereitwillig entführen lassen. Tritt man auf dieser Reise schließlich durch die majestätischen Pforten des Louvre auf diesen wunderbaren, menschenleeren Platz, erhebt sich vor den eigenen Augen plötzlich leicht wie Licht die Pyramide in den dunklen, sternenklaren Nachthimmel.

Mütterlich wird sie ummantelt von den warmen Tönen der Rennaissance, der glanzvollen Rückbesinnung auf die Antike. Wasser, Glas, Licht, Metall und Stein bilden ein magisches Ensemble, dem sich zu mitternächtlicher Stunde niemand mehr entziehen kann. Himmel und Erde scheinen sich im Wasser der umliegenden Becken zu einer neuen, grenzenlosen Realität zu sammeln.

Wie im Traum führt dieser Platz seinen Besucher herum, dreht ihn wieder und wieder um die eigene Achse und eröffnet ihm für jeden Augenblick neue Perspektiven. Seine Blicke führen den Sinnestrunkenen bis weit hinaus an die Grenzen der Stadt. Welch eine andere, fast überirdisch freie Welt wurde hier geschaffen, unbelastet von Restriktionen und Regeln, frei vom Ballast der Geschichte. Warmes Alt und kühles Neu stehen sich in Symmetrie gegenüber und bilden eine Symbiose, vereinigen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu einem neuen Ganzen. Und man selbst ist mittendrin. Atemberaubend.
(based on and inspired by the wonderful blog „Pramudiya„, who’s praiseworthy posts brought me here some days later)

 

Die Faszination des Großartigen als Kulisse für das Grande Finale von Dan Browns The Da Vinci Code.:

4 thoughts on “Paris (2) – La Fascination de la Pyramide du Louvre”

  1. Beeindruckende Fotos und wieder mit einem wunderbarem Text begleitet.
    Paris ist eine tolle Stadt mit vielen Gesichtern. Mein letzter Besuch ist schon lange her, viel zu lange, möchte gerne noch mal hin. Da gab es noch nicht diese Glaspyraminde.
    Trotzdem erinnerte mich das dritte Foto an etwas….. das Video war die Lösung😉
    lieben Gruß
    Karin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s