Uniform

Weinheimer Säbelrasseln

Reine Männergesellschaften wie Burschenschaften, Verbindungen und Studentencorps sind eine eigene Welt, die sich mir bisher nie erschlossen hat. Bei einem Ausflug ins romantische Städtchen Weinheim an der Bergstrasse sind wir am Himmelfahrtstag nun in einen grossen Convent von Corps geraten. Wohin das Auge blickte sah man hunderte Studenten und ältere Herrschaften in teilweise krachbunten Uniformen, mit etwas eigenwilligen Kappen und sehr hohen Reiterstiefeln beim bierseligen Säbelrasseln. Auf der eigens für diese Männerrituale vor noch nicht einmal 100 Jahren errichteten Wachenburg und in den umliegenden Kneipen Weinheims traf man sich zur Pflege merkwürdig konservativen Gedankenguts und zur Glorifizierung der Alten. Für uns Aussenstehende wirkte das alles wie eine Mischung aus Schützenfest, Geheimbund und Kostümball.


Da mich diese Erfahrung nun doch beschäftigt hat, habe ich bei der Recherche zum Thema eine  Tatortfolge mit dem Münsteraner Ermittlungsteam gefunden. Ich glaube, diese Geschichte reflektiert ganz pointiert den Umgang in und mit den für Fremde so schwer zu verstehenden Verbindungen: „Die Pflege von Tradition besteht nicht im Aufbewahren der Asche, sondern im Weiterreichen der Streichhölzer“. Für das Wie und welche Art von Tradition kann ja jeder einen eigenen Weg gehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s