Die Unzerbrechlichen – es gibt nichts zu verlieren

Ich habe „Die Unzerbrechlichen“ fotografiert. So werden sie zumindest in ihrem eigenen Kinofilm (siehe unten) genannt: Eine Truppe hingebungsvoller, stolzer und zugleich bodenständiger Glasmacher im Bayerischen Wald, die seit 2004 ihrer totgeglaubten Glashütte und Marke Theresienthal wieder zu filigranem Leben verhelfen.

Die Glasmanufaktur fürs Luxusglas in Zwiesel hatte seit ihrer Gründung Anfang des 19. Jahrhunderts vieles überlebt. Krieg, Übernahmen, drohende Pleiten und „Produktflops“. Aber immer wieder hatten es die Glasmacher geschafft, durch großartiges Design und Qualität das Bleikristall aus Deutschland zum Designschlager der Königshäuser und des Industrieadels zu machen. Bis im Jahre 2001 der Ofen dann endgültig auszugehen schien. Ganz aus? Nein. Ein paar unbeugsame Angestellte hörten nicht auf und stemmten sich wie das berühmte kleine Dorf in Gallien dem Schicksal entgegen. Gegen jedwege wirtschaftliche Vernunft und fehlender Finanzierung warfen sie einen der Öfen wieder an. Sie hatten ihn ab dem Tag der Pleite im festen Glauben an ein Fortbestehen so langsam heruntergekühlt, dass er schadlos blieb.

Heute stehen die drei Glaskünstler immer noch in der glühenden Hitze vor ihrem Ofen, wie auf einer Empore, ein wenig verloren in der riesigen, etwas angestaubten Werkshalle und inmitten altertümlicher Werkzeuge. Mit Hilfe einer Stiftung, BMW und mittlerweile eines neuen, nach vorn blickenden Eigentümers brennt das Feuer für Theresienthal weiter, rund um die Uhr.

„Die Unzerbrechlichen“ haben an sich und ihr Unternehmen geglaubt. Und Glaube kann Berge versetzen. Diese Bilder sind Ausdruck meines tiefen Respekts vor dieser Leistung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s