Perspektivenwechsel – Changing perspectives

Piazza San Marco, Venedig

Stellt man die Kamera auf den Boden, ergeben sich überraschende Perspektiven. Kleine Dinge erscheinen monströs. Anscheinend Grossartiges wirkt dagegen dann plötzlich klein und wird zur Kulisse. Oder sagen wir es in einem andern Kontext: Wer am Boden liegt, hat die Chance, die Welt mit andern Augen zu sehen.

Setting the camera on the ground, sometimes delivers surprising perspectives. Little things seem monstrous. Apparently great things appear small and suddenly become a backdrop. Or as we could say in another context: Who’s down, has the chance  to see the world  with different eyes.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s